Crowdfunding fürs 1. Festival 2017

Hallo,
ich heiße David Lüke und bin der Organisator des Festival ohne Bands. Damit dieses geile Festivalwochenende steigen kann, brauche ich eure Unterstützung und deswegen habe ich mich für Crowdfunding entschieden. Das folgende Video gibt euch die wichtigsten Infos zum Crowdfunding-Prinzip. Wenn euch das schon klar ist und ihr die konkreten Konditionen wissen wollt, könnt ihr direkt weiter runter springen.

Viele Grüße euer David


Warum Crowdfunding?

  • Weil ich Festivals liebe und leider nicht so viel Kohle im Überfluss habe, um euch allen ein kostenloses Wochenende zu schenken. Komischer weise arbeitet irgendwie auch fast niemand umsonst für mich??? 😉
  • Weil ein professionelles Festival auch ohne Bands enorme Fixkosten hat, für Infrastruktur, Personal, Bühnentechnik, etc.
  • Weil gemeinsam sind wir stark.
  • Weil es neumodisch ist. Und wie schon Barney Stinson sagte: Neu ist immer besser 😉
  • Weil ich dann keine Bank oder Kredithaie im Nacken habe, sondern eine verrückte, durchgedrehte aber überaus liebevolle Festival-Meute.
  • Weil man über die Crowdfunding-Plattformen geil werben kann.
  • Weil ich dann nur Leute engagiere wenn ich diese auch bezahlen kann, es soll niemand ein unnötiges finanzielles Risiko eingehen.
  • Weil es ehrlich ist: jeder Unterstützer steuert etwas bei und bekommt beim erreichen, der benötigten Summe eine coole Gegenleistung dafür!

Wie ist der Deal?

Ich erkläre das mal frei nach der Wikipedia-Seite zu Crowdfunding:

Diese Aktion ist durch eine Mindestkapitalmenge [den Fixkosten des Festivals] gekennzeichnet, die durch die Masse [sprich die „Festivalmeute“] fremdfinanziert sein muss, bevor die Aktion startet. Im Verhältnis zur Mindestkapitalmenge leistet jedes Mitglied der Masse [Festivalverrückter-Crowdfunder] nur einen geringen finanziellen Anteil.
Für diese Leistung erhält der [festivalverrückte] Crowdfunder eine Gegenleistung[, die Festivalkarte], die stets einen monetarisierbaren [Scheine, Scheine, Scheine!] Wert hat. Darüber hinaus kann die Gegenleistung einen ideellen Wert besitzen [nämlich ein affengeiles, professionelles Festival ohne Stress].
Die Kommunikation zwischen Geldgeber und -nehmer wird über eine Plattform im Internet, [den WhatsApp-Newsletter und den Mail-Newsletter] sowie ggf. andere öffentliche Medien realisiert. In der Regel veröffentlicht der Geldnehmer über diese Plattform eine weitgehend offene Ausschreibung, die sich an alle geschäftsfähigen Internetnutzer richtet; ohne Ein- oder Ausgrenzung möglicher Geldgeber.
Ein weiteres kennzeichnendes Merkmal von Crowdfunding ist, dass durch Crowdfunding erzielte Gelder zweckgebunden an die jeweilige Aktion sind. Sollte die Mindestkapitalmenge nicht erreicht werden, bekommt jeder [festivalverrückte] Crowdfunder seine Leistung zurück.“

Die konkreten Rahmenbedingungen

Der Aktionszeitraum für das Crowdfunding ist vom Startschuss 01.10.2016 bis zum 03.04.2017. In diesem Zeitraum können für das Crowdfunding Tickets im Wert von 20 € gekauft werden. Natürlich kannst du das Festival auch mit einem freien individuellen Betrag unterstützen 😉 Für diesen Fall gibt es 2 Möglichkeiten:
1. geht über das Ticket Bestellformular
2. schreibt eine Mail an info@festivalohnebands.de

Die Fixkosten für das Festival sollen mit der Crowdfunding-Summe gedeckt sein, bevor der erste Gast seinen Fuß auf’s Gelände setzt.

Wird die benötigte Summe nicht erreicht bekommt jeder sein Geld zurück. Egal ob er mit einem freien Betrag oder durch ein Crowdfunding-Ticket das Projekt unterstützt hat. Es entsteht also für niemanden ein Risiko. Am 03.04.2017 ist der Tag der Entscheidung: wenn genügend Geld zusammengekommen ist findet das Festival statt (GO) oder es wird abgesagt (DON´T GO). Bis zu diesem Stichtag bleibt das Crowdfunding-Geld einfach auf einem eigenen Konto liegen. Das Team und ich arbeiten bis dahin nur mit einem kleinen Werbebudget (aus der eigenen Tasche und der eines edlen Unterstützers), sowie mit der eigenen Zeit, die wir in die Orga und Promo stecken. Bei einem GO, wird das gekaufte Ticket zu einer ganz normalen Eintrittskarte fürs Festival (für alle Tage, inkl. Campingplatz) und das Festival findet ganz normal statt.

Bei einem DON´T GO passiert folgendes:
Ihr bekommt die Absage auf jeden Fall über folgende Kanäle mit:

Jeder bekommt sein eingesetztes Geld wieder zurück. Die Tickets sind 20 € Wert. Diese 20 € bekommt ihr nur im Austausch gegen das originale Ticket zurück. Es geht nur so, da es sein kann, dass Tickets weiterverkauft werden. Daher gilt: passt auf euer Ticket auf und verkauft Sie am besten nicht weiter. Die Portokosten für die Rücksendung so wie eventuelle Portokosten die bei der Zusendung der Tickets zu euch entstanden sind, können wir euch leider nicht erstatten. Der Rückgabezeitraum ist auf 2 Jahre ab dem 03.04.17 begrenzt. Sollte danach noch Geld nicht zurück bei seinem Crowdfunder sein, wird dieses mit den im Vorfeld des Festivals entstanden Kosten verrechnet und der Restbetrag einem wohltätigen Zweck gespendet. Dieser Zweck wird wieder über die o.g. Kanäle bekannt gegeben. Unser Ziel ist es jedem sein Geld schnellstmöglich zurück zu geben! Daher passt gut auf und meldet euch schnell, wenn ihr mitbekommt, dass das Festival nicht stattfindet! Noch besser: motiviert alle in eurem Umfeld am Crowdfunding mit zu machen, dass wir es gemeinsam schaffen und es nie zu einer Absage kommt!!!

Rückgabemöglichkeiten:

  • Die direkte, persönliche Rückgabezeit für die Tickets geht vom 03.04.17 – 03.10.17.
  • Danach könnt ihr Tickets nur noch per Post zurückgegeben.
  • Bitte hierzu einen Brief an David Lüke, Offinger Straße 6, 88525 Hailtingen senden. Dieser sollte neben den Tickets die ihr zurückgebt auch folgende Infos enthalten: euren Vor- und Nachnamens, eure Adresse, eure Telefonnummer (für etwaige Rückfragen) und die Kontodaten, auf die der Gesamtbetrag von den zurückgeschickten Tickets zurückerstattet werden soll.
  • Es wird eine 24 Stunden Rückgabe Stelle eingerichtet in Hailtingen vom 11.05.17 17:00 Uhr – 14.05.17 12:00 Uhr. Genaue Adresse folgt noch, Beschilderung aber sicher ab David Lüke, Offinger Straße 6, 88525 Hailtingen.
  • Die Vorverkaufsstellen werden die Tickets leider nicht zurücknehmen können.

Tipp zur einfachen Rückabwicklung:

  • Wenn ihr in Gruppen Tickets bestellt habt, dann ist die Rückabwicklung aller Tickets der Gruppe über den Besteller am einfachsten.